schließen
Chronologisch Interviews Games Weisse Lügen Cartoons Dies & Das
Tagebuch / Blog
Sonntag, den 26 März 2017

"Ein Selbstportrait???"

"Klar!" sagte Dagmar (meine bessere Hälfte).

Sascha Wüstefeld,Joschi Baumann und einige unserer Freunde sind auch dabei!

Mehr dazu hier:

https://www.facebook.com/deinantiheld/?pnref=story

Na gut, dachte ich mir- aber wie würde ich mich denn portraitieren- und dabei nicht zu ernst nehmen. Also have ich es mal m 70er "Sleaze Look" versucht. Komplett mit den sehr lauten Tapeten, die mich in meiner Kindheit traumatisert haben.



Passt im Moment ganz gut, denn ich entdecke die Filme von Jean Rollin gerade für mich. Ein französischer Filmemacher, der unter anderem auch Moloko´s INDIGO- Video inspiriert hat:

https://www.youtube.com/watch?v=cZkudjJU2UE

;-P

Kommentare (0)

Freitag, den 24 März 2017




Ach, das Land der Dichter und Denker...


Nee- nicht Deutschland: England!
Wann immer ich in London oder Paris im öffentlichen Raum unterwegs bin, sehe ich Menschen in Büchern lesen. Hier:Nada. Maximal schaut jemand in sein Handy. Das mag sich natürlich als ein Vorurteil herausstellen, aber wenn es um schön gemachte illustrierte Bücher geht, so bilden wir hier wirklich das Schlusslicht.

Eines der tollsten Beispiele für schön gemachte Bücher (Klassiker wie aktuelle Werke) ist THE FOLIO SOCIETY, die dazu auch noch eins meiner Lieblingsbücher neu und in einer großartig illustrierten Ausgabe neu aufgelegt haben:

http://www.foliosociety.com/book/ACG/american-gods-neil-gaiman

Wenn es doch nur solche Verlage hier gäbe...ich würde mich drum prügeln, für sie arbeiten zu dürfen.

Hach.

Kommentare (0)

Dienstag, den 21 März 2017


Die letzten 10 Tage waren manches Mal von Trauer über meinen Freund und Kollegen Marco beinflusst, und so erwische ich mich immer wieder beim Hören andächtiger Musik- was vermutlich gerade meinen Gemütszustand wiedergibt.

Arvo Pärt´s Spiegel im Spiegel hat dabei diese perfekte Mischung aus Reflektion und Lebensbejahung:

https://www.youtube.com/watch?v=TJ6Mzvh3XCc

Vor kurzem fragte mich meine Liebste, wie ich denn zum Thema Tod stehe?

Meine Antwort: "Ich bin dagegen."

;-)




Kommentare (0)

Montag, den 20 März 2017




Und wieder geht einer meiner großen Zeichner-Vorbilder:

Bernie Wrightson starb vorgestern- und ich finde das ziemlich doof:

http://collider.com/bernie-wrightson-rip/#obituary

Letztes Jahr noch habe ich einige signierte Drucke und Bücher von ihm gekauft- und besonders seine Illustrationen zu FRANKENSTEIN sind noch immer die definitive illustrierte Ausgabe dieses Klassikers:

https://www.google.de/search?q=wrightson+frankenstein&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwirlZCW3-XSAhUlApoKHc58AGwQ_AUICCgB&biw=1920&bih=920

Manno...

:-(

Kommentare (0)

Freitag, den 17 März 2017




Gestern fand der jährliche GAME TREFF NRW statt- und zusammen mit zwei Freunden sind wir wieder hin gefahren und hatten einen wirklich netten Abend mit Kollegen, alt wie neu, einigen meiner Studenten und er ergab sich, wie so oft, die Gelegenheit, neue Leute kennen zu lernen.
Viele Game Fachveranstaltungen lassen einen etwas hohl zurück- aber die gestern war wirklich nett...
:-)

http://medien.nrw.de/de/events/gametreff/

Kommentare (0)

Donnerstag, den 16 März 2017




Als Dozent für Filmgeschichte finde ich die Restauration alter Filme nicht nur spannend, sondern auch ein Thema, das, wo wir schon gut 3/4 der frühen Filme verloren haben, immer mal wieder an die Öffentlichkeit gehört.

Heute also las ich einen Bericht über die alten nuklearen Atmosphärentests, in dem beschrieben wird, wie sehr die alten Filme erhalten werden müssen, um weiterhin eine nützliche Datenauswertung zu ermöglichen (Zum Glück sind Oberflächentests von Atombomben schon seit langer Zeit eingestellt worden- also sind diese Filme ein recht wichtiger Teil der Auswertung).
Also werden die größtenteils geheim gehaltenen Filme endlich nach und nach gescannt und restauriert. Gerade noch rechtzeitig, bevor sie sich auflösen und unwiderbringlich verloren sind.

Einige der Filme und eine interessante Einführung dazu findet sich nun auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=pWpqGKUG5yY&index=1&list=PLvGO_dWo8VfcmG166wKRy5z-GlJ_OQND5



Kommentare (0)

Dienstag, den 14 März 2017




Gäbe es ein Fest für meinen Berufsstand, ich glaube, wir würden etwas wie das HOLI FEST adaptieren:

https://www.theatlantic.com/photo/2017/03/holi-2017-the-festival-of-colors/519363/

Farbe, wohin das Auge reicht, Menschen die ausgelassen feiern und sich gegennseitig noch mehr Farbe entgegen werfen.
:-D
Eines Tages muss ich das auch mal Live erleben...

Kommentare (0)

Montag, den 13 März 2017




Wie geht man damit um, wenn ein so viel jüngerer Mensch stirbt, der einem nahe stand?
Ich selbst führe mit ihm einen Dialog. In Form eines Comics. Ein letztes Gesprächs, das einem noch einmal das Gefühl von Nähe gibt- und die Möglichkeit, Abschied zu nehmen.

Zeichnen und Schreiben soll ja bekanntlich jung halten- also hält es hoffentlich auch die Trauer etwas besser im Zaum.
Das Ergbenis, bislang, ist lustig, rührend und überraschend lebensbejahend...

Nebenher führe ich einen Dialog mit einem ganz anderen jungen Kollegen- ebenfalls in Form eines Comics, bei dem wir beide im Wechsel jeweils ein Panel zechnen. Das Ganze ist für das nächste Heft des Zeichner-Verbands, das zum Gratis Comic-Tag im Mai erscheinen soll.
Ich habe soetwas noch nie gemacht- und finde diese Art zu kommunizieren gerade als recht spannend...

Kommentare (0)

Freitag, den 10 März 2017


Meinem Pa geht es schon viel besser- Danke für die lieben Genesungswünsche.

Leider aber hat es mein Freund Marco Knorr nicht geschafft. Nach einem Schlaganfall starb er heute Nachmittag und ich brauche sicher noch eine Weile um mich wieder zu fangen...



Hier ist ein Link zu seiner Webpage:

http://liddlbuddha.de/

Was für ein Talent.

Es macht mich unendlich traurig, dass es sein Potential nun nicht mehr ausleben darf.


Kommentare (0)

Mittwoch, den 08 März 2017




Was für eine Woche: Vater im Krankenhaus, Arbeit bis über die Ohren- und dazu auch noch hatte ein jüngerer Kollege von mir einen Schlaganfall und liegt im künstlichen Koma.

Parallel dazu bereite ich noch die Vorlesungen der kommenden Woche (Die Geschichte des Animationsfilms) vor. Das wiederum ist Spaß!
:-)
Hier ein Link zu einem wirklich schön gemachten Überblick:

http://history-of-animation.webflow.io/

Kommentare (0)

[weiter]