schließen
Chronologisch Interviews Games Weisse Lügen Cartoons Dies & Das
Tagebuch / Blog
Montag, den 05 Dezember 2016


Am Wochenende also fand der German Comic-Con in Dortmund statt.
Die Messehallen waren großzügig bemessen- und es hat wirklich Spaß gemacht, darüber zu schlendern. Trotz der gut bestellten Künstler-Meile kam bei mir dennoch der Eindruck auf, dass es sich bei der Veranstaltung, die nun zum 2. Mal statt fand) eher um eine Verkaufsmesse handelte- als um ein Event, dass Comics in seiner ganzen Bandbreite feiert.
Das ist aber nicht negativ gemeint, haben wir doch Festivals in Erlangen und München, die sich schwerpunktmäßig weit gewichtiger dem Thema Comics als Kunst widmen.
Meine Liebste und ich jedenfalls hatten einen schönen Freitag Nachmittag dort.
:-)

Ein sehr lustiges Mitbringsel war übrigens ein Flyer, der eine Kreuzfahrt mit DAVID HASSELHOFF anpries!
Man kann also nächsten November eine ganze Woche mit ihm cruisen:

https://checkintoevents.com/index.php?id=378

Wer kann denn da widerstehen?
;-)


Kommentare (0)

Freitag, den 02 Dezember 2016




Wann immer ich weitestgehend "kalt" ins Kino gehe (d.h. ohne vom Marketing schon den ganzen Film vorab erzählt zu bekommen), finde ich das Erlebnis in der Regel sehr erfrischend- und bin froh darüber, mir meine eigenen Gedanken machen zu dürfen, anstatt erzählt zu bekommen, was ich denn nun über das Gesehene zu denken habe. (Ich finde die Aufdringlichkeit macher Kampagnen arbeiten eigentlich GEGEN den Film, den sie promoten sollen).
Gestern Abend also sah ich ARRIVAL, und als ich nach Hause ging, wurde mir langsam klar, einen der besten Filme der letzten Jahre gesehen zu haben.
Die smarte und zurückhaltende Erzählweise ist dem Thema (Erstkontakt mit Ausserirdischen) wunderbar angemessen, und vermittelt, wenn man zum Schluss kommt, das Gefühl, meisterhaft orchestriert worden zu sein. Nicht nur der Film, sondern auch ich als wachsamer Zuschauer bekomme ein höchst befriedigendes Aha-Erlebnis vermuttelt, dass dazu (zumindest für mich) auch noch hoch emotional ist.

Kurzum: Ein Film, der das Zeug zum Klassiker hat.

Wer neugierig geworden ist, sollte vielleicht den Trailer vermeiden um nicht einige spannende Momente vorab zu sehen...

https://www.youtube.com/watch?v=tFMo3UJ4B4g


Kommentare (0)

Mittwoch, den 30 November 2016





Seit langer Zeit animiere ich für ein Game mal wieder ganz klassisch von Hand.
Ich hatte völlig vergessen, wie viel Spaß das machen kann!
Es handelt sich um einen Frosch (nicht der, den man oben sehen kann, denn das Projekt ist ja noch nicht veröffentlicht), der lauthals quarkt und damit einen armen Fischer um den Schlaf bringt.

Beim Animieren dachte ich an Klassiker wie FROGGER oder den Moorfrosch (ein Spiel, dass ich damals als Artdirector selbst betreut hatte) und frage mich, was aus den Entwicklern von damals geworden sein mag?

Ein kurzer Check per Google brachte keine Antwort (Game created by SEGA- als ob eine Firma der Urheber sein könnte. Da haben ja schließlich auch Leute gearbeitet):

http://atariage.com/forums/topic/204781-frogger-who-actually-made-it/

Muss mal weiter recherchieren. Ist ja doch ein Stück Computer-Geschichte.
Ebenfalls ein Stück Geschichte ist die Million-Dollar-Homepage:

http://www.milliondollarhomepage.com/


Die interessante Geschichte dahinter kann man hier lesen:

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Million_Dollar_Homepage

Kommentare (0)

Montag, den 28 November 2016




Ah- ein Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Köln...
Ich war am Samstag, meine Liebste am Sonntag dort, und wir beide fanden, der kleine Markt am Chlodwigplatz hat eine Menge Charme!

Der Rest der Stunden war angefüllt mit Arbeit an einem Gamecover, Menu-Grafik und ich hatte endlich mal wieder Gelegenheit, einen kompletten und höchst empfehlenswerten Comic mit dem Titel ESMERA an einem Stück durchzulesen:

https://www.amazon.de/Esmera-Zep/dp/3958393985/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1480360656&sr=8-1&keywords=esmera

Es gibt nur wenige wirklich gute Comics zu dem Thema, (das auch gerne mal auf die schiefe Bahn rutschen kann).
ESMERA gehört zu den Besten, die ich kenne und kann ohne zu zögern für Leser ab 16 Jahre empfohlen werden.

Ein nettes Kleinod fand ich gerade auf Youtube: Ein kurzer, neuer Film von Wes Anderson:

Come Together – a film directed by Wes Anderson starring Adrien Brody – H&M

https://www.youtube.com/watch?v=VDinoNRC49c


Kommentare (0)

Freitag, den 25 November 2016




Nach einer langen und etwas anstrengenden Woche geht es am Samstag nach Köln, wo ich zusammen mit dem unvergleichlichen MICHAEL HOLTSCHULTE (Tod aber Lustig) am Stand des CÖLN COMIC HAUS sitzen werde und brav Zeichnungen auf Wunsch anfertige, meine eigenen Bücher verkaufe (mein "Bauch-Buch" macht ein hübsches kleines Weihnachtsgeschenk!! Na...?) und gute vorweihnachtliche Laune versprühe!

Die Hütte ist auf dem Weihnachtsmarkt am Chlodwigplatz zu finden und ich würde mich freuen, wenn Ihr vorbei schaut und Euch ansprühen lasst!

Michael und ich haben die Schicht von 17-22 Uhr...

Ich hoffe ich sehe Euch!

Kommentare (0)

Mittwoch, den 23 November 2016




Das CÖLN COMIC HAUS hat auf dem Chlodwigplatz in Köln eine COMIC-HÜTTE auf dem Weihnachtsmarkt. Mit rotierender Besetzung sind auch Michael Holtschulte (Tod aber Lusig!) und ich am SAMSTAG, den 26.11. ab 17:00 Uhr dort und versprühen unseren Weihnachtlichen Charme!

Kommt vorbei uns lasst Euch von uns ansprühen!

http://www.koeln.de/bilder/kategorie/weihnachtsmaerkte/galerie/adventsmarkt_chlodwigplatz_2015/

Kommentare (0)

Montag, den 21 November 2016



Da werde ich fünfzig Jahre alt- und bekomme noch immer Schlümpfe geschenkt!

Meine Eltern überraschten mich letzte Woche zu meinem Geburtstag mit einer Blechdose der blauen Gnome- und ich fand es eine sehr rührende Geste! Schlümpfe haben mich bis zu meinem zehnten Geburtstag täglich beim Spielen begleitet, und die Comics konnte ich alle auswendig rezitieren. Ich bin nicht sicher, warum, aber ich bekam einfach nicht genug von ihnen- und den Figuren sah man mit den Jahren auch an, dass mit ihnen schwer gespielt wurde.

Als ich vor 10 Jahren zum ersten Mal in Brüssel vor den Original-Seiten von Pierre Culliford (Peyo) stand, spüle mich dann auch schnell eine Welle der Nostalgie fort. Die Seiten selbst sind leider unbezahlbar, aber ich freue mich noch immer darüber, dass die Schlümpfe nichts von ihrem zeitlosen Charme verloren haben.

Vor einigen Jahren also erwarb SONY die Filmrechte und produzierte zwei 3D animierte Live-Action/ Animations Hybrid-Filme. Ich bin sicher, sie haben sich bezahlt gemacht- aber der Charme der geliebten Peyo-Kreationen war etwas verloren gegangen.
Nun also setzt Sony zum 3. versuch an:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=154&v=6cncEWNfZZU

Sieht gar nicht so schlimm aus, oder?


Kommentare (0)

Freitag, den 18 November 2016




Dagmar hatte zum Geburtstag in diesem Jahr die Patenschaft über ein Zweizehen-Faultier im Dortmunder Zoo übernommen. Eine kleine Bereicherung unseres gemeinsamen Lebens- und über die letzten Monate haben wir Julius schon soweit ins Herz geschlossen, dass wir ihn nun als unser "Kind" ausgeben. ;-)
Julius hatte allerdings einen schlechten Monat und landete nach einem kleinen Schwächeanfall auf dem Kopf eines jungen Zoobesuchers. Dieser eigentlich nicht soooo wilde Vorfall machte die letzten Tage in den Medien die Runde-und stand heute sogar bis nach Österreich:

https://deref-gmx.net/mail/client/WCnqe6YCxK0/dereferrer/…

(Danke an die unvergleichliche Lilli Bravo für den Link)
Julius geht es langsam wieder besser- und ich glaube, wir sollten schleunigst mal wieder zu ihm und seinen Puls fühlen (was er hasst!)...

Kommentare (0)

Mittwoch, den 16 November 2016




Hach, heute kam noch ein großartig geformtes Keks-Gefäß und ich glaube, meine 50 Jahr-Feier neigt sich langsam wirklich dem Ende zu...

Die Tage dieser Woche sind gerade angefüllt mit 4 Projekten, die alle parallel laufen, also bin ich wieder auf Zeitmanagement um nicht völlig gestresst zu sein. Klappt überraschend gut- und alles ist vermutlich auch nächste Woche wieder zurück auf "Normal".

Der Deutsche Karikaturen-Ppreis wurde letzte Woche wieder vergeben, und als ich durch die Hallen der Ausstellung wanderte, fragte ich mich, ob es nicht noch mehr Cartoonisten gibt, die ihre Arbeiten malen, anstatt sie zu zeichnen. Gibt es tatsächlich- und einen, den ich besonders schön anzuschauen fand, ist Thomas Bossard.

Hier ist der Link zu seiner Homepage:

http://www.thomasbossard.com/

Man muss auch nicht unbedingt Französisch können, um die Arbeiten zu verstehen...
:-)

Kommentare (0)

Montag, den 14 November 2016




So, da werde ich mit einer kurzen Reise nach Paris als Überraschung geweckt (und einem PLAYBOY aus meinem Geburtsmonat) und stelle fest, dass ich nun tatsächlich ein halbes Jahrhundert alt geworden bin. Noch habe ich Pläne, und versteigere mich in die Vorstellung, ewig zu leben- also ist alles fein.
Danke für all die lieben Geburtstagswünsche! Heute ist der einzige Tag im Jahr, den ich ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, frei mache- also geht es gleich in die Wellness-Oase um entspannt im Sonnenschein zu planschen . (ein dickes Dankeschön an Poul, der diese tolle Illu geschickt hat!)


Kommentare (0)

[weiter]