schließen
Chronologisch Interviews Games Weisse Lügen Cartoons Dies & Das
Tagebuch / Blog
Sonntag, den 26 März 2017

"Ein Selbstportrait???"

"Klar!" sagte Dagmar (meine bessere Hälfte).

Sascha Wüstefeld,Joschi Baumann und einige unserer Freunde sind auch dabei!

Mehr dazu hier:

https://www.facebook.com/deinantiheld/?pnref=story

Na gut, dachte ich mir- aber wie würde ich mich denn portraitieren- und dabei nicht zu ernst nehmen. Also have ich es mal m 70er "Sleaze Look" versucht. Komplett mit den sehr lauten Tapeten, die mich in meiner Kindheit traumatisert haben.



Passt im Moment ganz gut, denn ich entdecke die Filme von Jean Rollin gerade für mich. Ein französischer Filmemacher, der unter anderem auch Moloko´s INDIGO- Video inspiriert hat:

https://www.youtube.com/watch?v=cZkudjJU2UE

;-P

Kommentare (0)

Montag, den 20 März 2017




Und wieder geht einer meiner großen Zeichner-Vorbilder:

Bernie Wrightson starb vorgestern- und ich finde das ziemlich doof:

http://collider.com/bernie-wrightson-rip/#obituary

Letztes Jahr noch habe ich einige signierte Drucke und Bücher von ihm gekauft- und besonders seine Illustrationen zu FRANKENSTEIN sind noch immer die definitive illustrierte Ausgabe dieses Klassikers:

https://www.google.de/search?q=wrightson+frankenstein&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwirlZCW3-XSAhUlApoKHc58AGwQ_AUICCgB&biw=1920&bih=920

Manno...

:-(

Kommentare (0)

Montag, den 13 März 2017




Wie geht man damit um, wenn ein so viel jüngerer Mensch stirbt, der einem nahe stand?
Ich selbst führe mit ihm einen Dialog. In Form eines Comics. Ein letztes Gesprächs, das einem noch einmal das Gefühl von Nähe gibt- und die Möglichkeit, Abschied zu nehmen.

Zeichnen und Schreiben soll ja bekanntlich jung halten- also hält es hoffentlich auch die Trauer etwas besser im Zaum.
Das Ergbenis, bislang, ist lustig, rührend und überraschend lebensbejahend...

Nebenher führe ich einen Dialog mit einem ganz anderen jungen Kollegen- ebenfalls in Form eines Comics, bei dem wir beide im Wechsel jeweils ein Panel zechnen. Das Ganze ist für das nächste Heft des Zeichner-Verbands, das zum Gratis Comic-Tag im Mai erscheinen soll.
Ich habe soetwas noch nie gemacht- und finde diese Art zu kommunizieren gerade als recht spannend...

Kommentare (0)

Freitag, den 10 März 2017


Meinem Pa geht es schon viel besser- Danke für die lieben Genesungswünsche.

Leider aber hat es mein Freund Marco Knorr nicht geschafft. Nach einem Schlaganfall starb er heute Nachmittag und ich brauche sicher noch eine Weile um mich wieder zu fangen...



Hier ist ein Link zu seiner Webpage:

http://liddlbuddha.de/

Was für ein Talent.

Es macht mich unendlich traurig, dass es sein Potential nun nicht mehr ausleben darf.


Kommentare (0)

Donnerstag, den 02 März 2017




So, nun bin ich 3 Tage auf einer Messe und darf Live-Zeichnen.
Das mache ich für gewöhnlich nicht, aber der Kunde, der mich dazu eingeladen hat, bat mich, die Superhelden-Kampagne zu unterstützen, die wir letzten Sommer gemeinsam entwickelt hatten:

http://media-pms2.schoenox.net/schonox/uploadcenter/schoenox_wandspachtelmassen_prospekt_d.pdf

Ich bin recht treffsicher, wenn es um Portraits geht, aber ich habe nun 3 ganze Tage vor mir, in denen ich vermutlich zwischen 100-130 Portraits zeichnen darf.
Mal nueugierig, wie lange ich benötige um mich warm zu zeichnen? Meist sind die ersten 2-3 Portraits nicht ganz "drauf"- aber danach geht es vermutlich recht flüssig. Also wärme ich mich sicher besser mit Passanten auf- und nicht mit Besuchern...
;-)
Wenn ich zwischendurch Zeit finde, poste ich hier ein paar davon auf Facebook- wer mich also hier verfolgt und schon dort mit mir befreundet ist, kann mir gerne bei der Arbeit zusehen...


Kommentare (0)

Montag, den 13 Februar 2017




Meine Nachbarin im Haus gegenüber fragte mich heute, ob ich öfter mal vergesse, mein Licht auszuschalten?
Ich sah sie irritiert an- und fragte sie, wie sie daruf kommen würde?
Sie stünde ja schon recht früh auf (ich vermute irgendwann zwiaschen 6.00 und 7.00) und wenn sie aus ihrem Fenster sieht, kann bei mir schon den ganzen Winter über das Licht meinem Fenster sehen. Und spät Abends auch.
Das ist doch eigentlich nicht ungewöhnlich, gab ich zu bedenken.
"Ja aber sind sie denn nicht Künstler???" fragte sie mich, ein wenig entgeistert.
Naja- ich mache ja schon etwas, das man mit guten Willen dazu zählen könnte. Aber oft überwiegt da der Handwerkliche Teil (Design, Illustration oder Layout)- und da steht man halt früh auf (also spätestens um sechs Uhr morgens), damit man nicht bis in die Nacht am Tisch sitzt.
Sie sah mich etwas ungläubig an.
Ich beeilte mich, zu erwähnen, dass man ja gelegentlich dazu schon noch nackte Leute abzeichnen würde- und generell seinn Leidenschaften fröhnen kann. Aber meinen Lebensunterhalt möchte ich mir dann doch schon gesichert wissen. Darum stehe ich früh auf und arbeite wie alle anderen auch.

Sie nickte übertrieben verständnisvoll und murmelte noch etwas von "Das hatte ich mir aber romantischer vorgestellt", bevor sie ihre Post aus dem Kasten zog.

Ich glaube, ich auch...
;-)

Kommentare (2)

Montag, den 06 Februar 2017



Samurai Jack ist eine amerikanische Cartoon-Serie. Nur ist diese Serie wirklich mal etwas besonderes. Fast jedes Filmbild sieht aus als könne es ein Poster oder eine spannende Illustration sein- und ich liebe den mutigen Umgang mit Formen, Farben und Texturen.
Die Serie selbst ist schon etwas älter, und es gab auch nur 4 Seasons, aber Qualität setzt sich halt irgendwann auch durch, und so hat Samurai Jack mittlerweile eine recht engagierte Zuschauerschaft.

Einige Jahre sind nach der letzten Episode vergangen. Schade, dachte ich mir- bis ich heute morgen den Trailer einer Season 5 entdeckte:

https://www.youtube.com/watch?v=VSrv_n4tw7w#t=46

Ich hoffe, man kann nachvollziehen, was ich daran so interessant finde. Die Storys sind mir eigentlich egal, aber die Energie und der kreative Umgang mit dem Bild macht mich einfach süchtig nach mehr...

Kommentare (0)

Freitag, den 03 Februar 2017




In den Abendstunden dieser Woche sitze ich an der ersten (möglichen) Zusammenarbeit im Bezug auf Comics für ein Museum.
Spannend, komplex und auch ein wenig einschüchternd. Kann man einen Comic zum integralen Bestandteil einer Ausstellung machen, die sonst keine Berührung zum Comic aufweist? Finden wir´s heraus. Spätestens im Oktober werde ich es wissen...

Gemein ist, dass diese Vorbereitungen, die doch ein wenig Zeit beanspruchen, genau in eine sehr geschäftige Phase fallen.
Egal- Zähne zusammen und durch!

:-)



Kommentare (0)

Sonntag, den 22 Januar 2017




Gestern verstarb einer meiner Illustratoren-Helden: John Watkiss.

Ein guter Freund von mir arbeitete an Disney´s TARZAN, als ich die Arbeiten von Herrn Watkiss zum ersten mal sah- und war sofort schwer davon beeindruckt. Der Umgang mit Komposition, Licht und Farbe zeigte ganz eindeutig die Hand eines Meister-Illustrators.

In den Jahren danach habe ich immer wieder viel von seinen Arbeiten lernen können- und wie bei so vielen Künstlern, macht mich der Umstand, dass es nie wieder ETWAS NEUES von ihm geben soll besonders traurig.

Den meisten wird der Name vermutlich nicht viel sagen- daher hier ein Link zu seiner Webseite mit vielen seiner Werke:

http://www.johnwatkissfineart.com/home/4585126865





Kommentare (0)

Dienstag, den 17 Januar 2017




...diese Fragen hören wir Zeichner- und besonders Cartoonisten, sehr oft.
Michael (Holtschulte, von dem dieser Cartoon stammt) und ich witzeln noch immer oft genug mit schnippischen Antworten herum- und kommen doch nie auf die eleganteste Art, die Frage zu beantworten.

Davon alleine kann man sicher kaum leben- aber die Mischkalkulation aus Jobs gegen Geld und eigenen Arbeiten, macht uns zumindest glücklicher als die meisten unserer Mitmenschen.

:-D


Kommentare (0)

[weiter]