schließen

Tagebuch / Blog

Sonntag, den 19 November 2017

Dagmar sagt, wir müssen mal Pause machen. Nur ein paar Tage. Recht hat sie! Das Jahr war schon sehr geschäftig: Ausstellungen, besondere Comic-Projekte, In ihrem Fall auch noch Preisverleihungen, und die nächsten Projekte stehen gleich im Dezember schon wieder an.

Also haben wir uns entschlossen, unsere kleinen Bauchläden für ein paar Tage zu schließen und lassen es uns gut gehen. Hier auf der Seite wird sich also bis Anfang Dezember deher nicht viel tun.

Ich hoffe, Ihr schaut auch danach noch ab und zu vorbei...

 


Kommentare (0)

Montag, den 13 November 2017


Ein ganzes Wochenende und 1100 Kilometer später:

Meine Liebste, (die unverschämt talentierte Dagmar Gosejacob) bat mich, am Wochenende zur Preisverleihung des Deutschen Karikaturenpreises mitzureisen. Die Zeiten, in denen das Fahren mit der Bahn eine entspannte Art zu reisen war, endete, als ein Manager namens Hartmud Mehdorrn die Deutsche Bahn privatisieren wollte. Davon hat sie sich meines Wissens nach, bis heute nicht erholt. Also zwängten wir uns in die Sardienenbüchse, die man Zugabteil nennt und litten still vor uns hin. Zum Glück aber lichtete sich der Trübsal, als wir dann zuerst beim Dresdener Karikaturisten-Stammtisch auf viele Freunde und Kollegen trafenund einen schönen Abend hatten. Richtig cool aber wurde es, als dann am Sonntag morgen die Preise für die besten Cartoons/Karikaturen verliehen wurden, denn Dagmar, die, um als Cartoonistin ernst genommen zu werden, ihre Cartoon-Arbeiten unter dem Nom-De-Plume GEERT STROISEL JACOB veröffentlicht, bekam den Silbernen Bleistift für besondere Leistungen überreicht.

Das Glühen vor Begeisterung in mir müsste man bis Bochum gesehen haben können!

http://www.deutschlandfunk.de/bildergalerie-deutscher-karikaturenpreis-2017-der-despot-in.807.de.html?dram:article_id=400474

Mehr über das Wirken und Werk von Herrn Stroisel findet sich auf seiner Facebook-Präsenz:

https://www.facebook.com/DerStroisel

 

 


Kommentare (0)

Freitag, den 10 November 2017


Eigentlich hatte ich nicht vor, in diesem Jahr dort vorbei zu schauen (ich scheute die Anreise, die mit 7 Stunden genau so lange dauert wie ein Flug über den Atrlantik), aber da viele meiner Freunde (alles Cartoonisten) dort sind, mache ich mich dann doch auf den Weg um sie anzufeuern und ihnen den Daumen für einen der Preise zu drücken.


http://www.deutscherkarikaturenpreis.de/


Cartoons, so finde ich, sind mithin die schwierigste Kategorie, wenn es um das Erzählen von Geschichten geht.

Ich selbst tue mich jedes Mal sehr schwer, wenn ich versuche einen eigenen Cartoon zu erarbeiten. Meiner Liebsten hingegen, der unvergleichlichen und brillianten Dagmar Gosejacob, fällt es dagegen offenbar sehr einfach, was sich allein darin zeigt, dass sie gleich mit meheren Werken in der Ausstellung vertreten ist, die am Sonntag eröffnet wird. Ich drücke Dir ganz besonders die Daumen, Baby!

 


Kommentare (0)

Mittwoch, den 08 November 2017


 
Für die Ausstellung EXPEDITION MITTELALTER haben wir noch weitere Termine für Schulklassen Workshops frei.
 
Die Termine sind:
 
8.11. 9.00-13.00
22.11. 9.00-13.00
13.12. 9.00-13.00
20.12. 9.00-13.00
17.1. 2018, 9.00-13.00
24.1. 2018, 9.00-13.00
 
Die Workshops sind gerade sehr begehrt- daher hier das frühe Update! Wer interesse hat, mit seiner Klasse einen sehr coolen Vomittag im Museum zu verbringen, kann sich hier melden:
 
MuseumSchnütgen: 0221/221-24077
E-Mail: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Kommentare (0)

Sonntag, den 05 November 2017


Ah- Samstag Nacht als war die Museumsnacht in Köln und Dagmar und ich konnten KRISTALL UND RAUCH gleich zwei mal vor überraschend großen Besuchergruppen lesen.

Auch wenn ich mehr Dinge in dem Comic sehe, die ich hätte anders machen sollen, so bin ich doch jedes Mal sehr, sehr happy, wenn ich die Menschentrauben vor den Interaktiven Stationen in der Ausstellung sehe, die einfach Spaß am Stempeln und Durch-Schubbeln haben. Das übertrifft meine wildesten Erwartungen!

:-)

Gegen 4.00 waren wir dann auch glücklich und total KO wieder daheim...

Ich sah gerade, dass das Buch GLÜCKSKIND von meinem Freund und Kollegen FLIX in seinem Shop vorgestellt werden kann. Ist ein wirklich süßes Buch (und eine wöchentlich erscheinende Strip-Serie) und wenn man es direkt bei Ihm bestellt, so gibt es einen signierten Druck dazu!

https://flix.gibtsnichtueberall.de/Glueckskind

 

 


Kommentare (0)

Freitag, den 03 November 2017


 

Samstag, der 4.11. findet wieder die Kölner Museumsnacht statt. Wer Dagmar und mich aus dem Comic lesen hören und sehen möchte kann uns hier finden:

21.00 Lesung im Museum Schnütgen (gleich am Neumarkt)

23.00 Lesung in Cöln Comic Haus (am Chlodwigplatz)

Am Sonntag findet auch wieder ein offener Comic-Workshop im Museum Schnütgen statt (für Kinder umsonst!) los geht es um 14.00 und dieses mal hält ihn die unvergleichliche Anna- Sophia  Bartmann.

Nach 10 Monaten durcharbeiten (mit nur wenigen freien Wochenenden) kommt mir die Zeit dieses Monats so ungefwohnt frei vor, denn es steht gerade nicht viel an. Also versuche ich, ein wenig die beiden nächsten Comic-Projekte voran zu bringen...

 


Kommentare (0)

Dienstag, den 31 Oktober 2017


Ahhhh- Halloween! Ich bin heute Abend schon  vier mal von den Kindern meiner Nachbarschaft mit "Süßes oder Saures" bedroht worden und frage mich gerade, ob meine Süßigkeiten reichen werden? Sie kommen ja nie alleine sondern immer gleich zu dritt oder zu viert.

Zwei Feiertage hintereinander sind eine willkommene Gelegenheit, das schon eine Weile auf Eis liegende Web-Comic-Projekt weiter zu vervollständigen. Ich bin wirklich sehr neugierig, wie es aufgenommen wird...

Der Museumscomic für das Schnütgen Museum in Köln erfreut sich wirklich großer Nachfrage, und wer Lust hat, sich selbst davon ein Bild zu machen, kann sich eine der beiden Lesungen zur Kölner Museumsnacht am kommenden Samstag  aufschreiben:

http://www.museumsnacht-koeln.de/Programm

 

 


Kommentare (0)

Sonntag, den 29 Oktober 2017


Am Sonntag geht es los mit den Comic-Workshops, die die Ausstellung EXPEDITION MITTELALTER in Köln begleiten.

Viele davon werden von Kolleginnen abgehalten- aber den ersten davon gebe ich heute selbst, und schaue auch mal nach all dem Material, das wir dafür besorgt haben.

Um 14.00 geht es los...

Wer interesse hat, sich den Comic als Lesung azusehen und zu hören: In der Kölner Museumsnacht am 4.11. finden gleich zwei Lesungen statt!

https://www.rundschau-online.de/region/koeln/lesung-bei--museumsnacht--museum-schnuetgen-und-illustrator-erarbeiten-neue-fuehrung-28733410?dmcid=sm_fb

 


Kommentare (0)

Freitag, den 27 Oktober 2017


 

Weihnachten kommt für mich dieses Jahr etwas früher.

Ein neues Buch von Ralf König ist für mich immer wieder etwas Besonderes- und das nicht nur, weil wir den selben Vornahmen teilen. So kurz nach HERBST IN DER HOSE gibt es diese kleine, aber wirklich wunderbare Weihnachtsgeschichte, die dazu noch eine der komplexesten Frauenfiguren präsentiert, die sich im Werk von Herrn König finden lässt. Kurzum: Spätestens als der kleine Schneemann auf dem Balkon zum ersten Mal zu sehen war, war ich hin und weg.

Ein tolles, kleines Buch zum Selber Lesen oder Verschenken an Weihnachtsmuffel.

https://www.amazon.de/Santa-Claus-Junior-Ralf-K%C3%B6nig/dp/3499290820/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1509081467&sr=8-3&keywords=ralf+k%C3%B6nig

 

Ebenfalls passend zur Vorweihnachtszeit erscheint der Abschlussband von DIE ALTEN KNACKER:

https://www.amazon.de/Die-Alten-Knacker-Band-Zauberin/dp/3958391508/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1509081771&sr=1-2&keywords=die+alten+Knacker

Eine echte Ausnahmeserie, und das nicht nur weil die Protagonisten alle über sechzig Jahre alt sind...

Eine der Comicserien, die man auch Nicht-Comic-Lesern empfehlen und schenken kann...

 

 


Kommentare (0)

Mittwoch, den 25 Oktober 2017


Mein guter Freund Oswin Neumann, selbst 3D Animator par excellance und schrecklich begnadeter Illustrator, machte mich letztes Jahr mit dem Werk des amerikanischen Illustrators Greg Manchess bekannt.

https://www.manchess.com/

Seit einiger Zeit habe ich meine Vorliebe für Illustrationen entdeckt, bei denen man wirklich die Kunst des Handwerks auch am Einsatz geziel plazierter Pinselstriche erkennen kann.

Manchess ist jemand, der es darin zu einer bemerkenswerten Meisterschaft gebracht hat- und Oswin war so nett und schickte mir vorgestern den Link zu einer kurzen Vorlesung, die Mr. Manchess gehalten hat, und in der er über sich und seine Arbeit ein wenig reflektiert:

https://www.youtube.com/watch?v=-1QiNJLuTQo


Kommentare (0)