schließen

Tagebuch / Blog

Donnerstag, den 23 Mai 2019

Ein neues Buch von Ralf König ist für mich und meine Liebste immer ein besonderes Ereignis. Wenn wir beide es nicht zeitversetzt lesen wollen, geben wir auch gerne Geld für ein 2. Exemplar aus. Bei den Umsatzzahlen Deutscher Comics ist jedes verkaufte Exemplar eines Titels vermutlich ohnehin dadurch sofort eine Chart-Postion höher zu finden.
 
Stehaufmännchen ist die Woche erschienen, und dieses Buch gibt mir das Gefühl, ich bin nicht alleine in meiner Verzweifelung am Zustand unserer Spezies.
 
Der Beginn unserer "Zivilisation" ist hier Thema und wir bekommen auf wunderbar kurzweilige, intelligente und unterhalstsame Art einen Spiegel vorgehalten. Die unselige Diskussion, ob Comics auch große Literaiur sein können, erübrigt sich meiner Meinung nach, denn für mich sind alle Kriterien erfüllt, die das Buch zu einem relevanten Beitrag zu unserer Kulturgeschichte machen: Es unterhält und erhellt dabei ohne zu predigen, die Perspektive lässt Luft für die eigene Intelligenz und die Hauptfigur durchlebt ein zutiefst menschliches Dilemma, das als luftig leichtes Souffle daherkommt und in der Resonanz eine bewegende Tiefe zu bieten hat. Wenn das nicht große Literatur ist, dass weiß ich auch nicht weiter.
 
Kurzum: Ein Traum von einem Buch! Tut etwas Gutes für uns alle und kauft es! Signierte Exemplare bei KWIMBI:

 

Edition Kwimbi Link STEHAUFMÄNNCHEN


Kommentare (0)

Sonntag, den 19 Mai 2019


 

Erst kommt Jahrelang nichts zu SERGIO LEONE raus- und dann erscheinen gleich 2 Bücher zu zweien seiner Meisterwerke innerhalb kürzester Zeit

Behind-the-scenes of Sergio Leone's The Good, the Bad and the Ugly

https://www.amazon.de/s?k=Once+Upon+a+Time+in+the+West%3A+Shooting+a+Masterpiece&i=english-books&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss

Bei den heutigen Sehgewohnheiten sind die Filme für die meisten vermutlich zu langsam im Aufbau ihrer Geschichten, und ich erinnere mich an einen Abend mit Freunden, die THE GOOD, THE BAD & THE UGLY sahen und dachten, es sei eine Parodie. Die Musik und der Stil waren so oft kopiert worden, dass sie den Film erst nach einer Stunde begannen, wirklich zu sehen.

Ist schon erstaunlich, wie sehr sich unsere Sehgewohnheiten geändert haben...

 


Kommentare (0)

Sonntag, den 12 Mai 2019


Wann hat man schon mal Gelegenheit, einen Klassiker bei der Entstehung zu beobachten. Letztes Jahr durfte ich Flix und Marvin ein wenig bei der Erstellung von SPIROU IN BERLIN über die Schulter schauen. Ein enormes Privileg. Und wenn es dann auch noch so großartig besprochen wird wie hier... :-) Hach...

https://www.pipelinecomics.com/spirou-for-beginners-spirou-in-berlin/


Kommentare (0)

Freitag, den 10 Mai 2019


 

Hey- wie cool ist das denn???

Eine Moebius Ausstellung hier in NRW? Im Max-Ernst-Museum in Brühl am Mitte September:

https://maxernstmuseum.lvr.de/de/ausstellungen/vorschau/vorschau.html?fbclid=IwAR3qJ8I_R7OzZkZuR5Fat5voz-8kg65opwQpcRKIeGXpuyrIM09mbmesYKg#


Kommentare (0)

Freitag, den 03 Mai 2019


 
Heute fand ich beim Aufräumen eine Zeichnung, die mir mein verstorbener Freund Marco Knorr (einigen auch unter seinem Nome-de-Plume Liddlbuddha bekannt) in Erlangen geschenkt hat. Ich denke gelegentlich an all seine Geschichten, die er nicht mehr hat realisieren können. Was für ein Verlust... Das Gute an der Zeichnerei ist, dass man seine Freunde noch etwas länger um sich haben kann, wenn man sich die Arbeit macht und eine kleine Geschichte mit ihnen verfasst.
Ich hatte keine Gelegenheit, von ihm Abschied zu nehmen- und wollte das noch nachholen...
Bei Maro hatte ich das gemacht und die Story lief vor 2 Jahren in U-Comix...
 
Lesen kann man sie hier:
 

Kommentare (0)

Sonntag, den 28 April 2019


14 Tage- und insgesammt 14 Seiten Comic geschrieben und gezeichnet. Nur 2 davon sind für die Publikation in der nächsten U-Comix-Ausgabe bestimmt, der Rest ist für Kunden, die die Seiten nur intern nutzen möchten. Puh- ein berg Arbeit- aber die Ökonomie der Stunden, die ich nun benötige, um das material fertig zu bekommen, zeigt mir, dass ich tatsächlich schneller werde...

Hier schon mal 2 Panels vom U-Comix- Comic...

 


Kommentare (0)

Samstag, den 20 April 2019


 
Über die letzten Wochen habe ich einige Maler für mich entdeckt, die ich hier doch auch gerne mal als Namen weitergebe. Einer davon ist William Bouguereau (1825-1905).
In Frankreich ist er ein wirklich großer Name, aber hierzulande leider weniger bekannt. Durch Zufall fand ich ein wirklich tolles Werkverzeichnis und lese mich gerade durch sein Werk und Leben. Viele seiner Bilder junger Frauen sind erst auf den 2. Blick spannend, aber wenn er sich mal bilischen oder mythologischen Themen widmete, da finde ich ihn wirklich einzigartig...
 

Kommentare (0)

Donnerstag, den 18 April 2019


 

Vor über 30 Jahren hatte ich die Gelegenheit, einen Sommer in einer Benediktinerabtei verbringen zu dürfen. Die Abtei Königsmünster liegt im Sauerland und besitzt eine eindrucksvolle Kirche, die man auch von der Stadt aus hoch oben auch dem Hügel vor der Stadt noch gut erkennen kann.

https://www.koenigsmuenster.de/

Eine bemerkenswerte Zeit, die mein Leben nachhaltig und sehr positiv geprägt hat. Ich habe damals in der Viehwirtschaft und im Gartenbau gearbeitet, um meine Unterkunft dort mit Arbeit aufzuwiegen. Ich wollte meinen Blick auf die Welt und das, was ich mit meinem Leben machen wollte, noch einmal komplett überdenken. Und die Zeit im Kloster mit eseinem geregelten Tagesablauf und der Ruhe, die sich dadurch ergibt, hat gelegentlich sogar Wege in meine küntlerische Arbeit gefunden.

Ostern steht vor der Tür- und ich denke an jenen Sommer zurück und mein wesentlich dünneres Selbst. Bis dahin waren die Ostertage eine willkommene Freizeit-Regelung und ich hatte keinen Zugang dazu, bis auf das, was Eltern und Schule mir dazu beigebracht hatten. Diese Zeit aber im Kloster zu erleben, liess alles in einem wesentlich interessanteren und spannenderen Licht erscheinen. Als Freiberufler habe ich leider nicht mehr den Luxus von 4 freien Tagen am Stück (ich muss Ostern einige Seiten für Kunden zeichnen)- aber dennoch freue ich mich auf die Tage, in denen meine Umgebung entspannter zu sein scheint- und Nachmittage an der Sonne...

 


Kommentare (0)

Sonntag, den 07 April 2019


 

Auch 2019 findet, wie in jedem Jahr seit 1986, das Europäische Comic Seminar in Erlangen statt.
Das Seminar ist der älteste und renommierteste Workshop für Comicschaffende im deutschsprachigen Raum und wird in diesem Jahr von Birgit Weyhe und Ralf König als Dozenten geleitet.

Das Seminar Nr. 34 findet vom 14. Bis 21. September statt und die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15.Mai. Nähere Infos finden sich unter: http://comicseminar.de/
Die Kosten liegen inklusive Übernachtung bei ca. 650 Euro, für Ortsansässige oder Künstler, die in Erlangen privat unterkommen können, reduziert sich der Preis natürlich.
Rückfragen und Bewerbungen bitte an die Mailadresse des Seminars senden:


seminar@comic-salon.de

à bientôt,

Ralf Marczinczik

Seminarleiter

 

Nachtrag, 8.4.2019

Ich habe einige Mails bekommen, die sich erkundigten, wie man sich das Comic-Seminar denn nun vorstellen muss? Dank Stephan Probst und seinen fleißigen Webelfen könnt Ihr es nun in der frisch angelegten Bildergalerie selbst sehen:
 
http://comicseminar.de/galerie/

Kommentare (0)

Donnerstag, den 04 April 2019


Ich liebe Bücher.

Zwei umfangreiche Bibliotheksräume in meiner Wohnung sind auch nur schwer wegzuargumentieren. Jedoch muss ich gelegentlich durch die Regale ziehen und veraltete Bücher oder Werke, die ich für die Arbeit nicht mehr brauche, aussortieren und dem Gebrauchtbuchhandel zuzuführen. Manchmal tut es schon ein bisschen weh- aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und behalte nur die Bücher, bei denen ich sicher bin, dass ich sie noch mal benötige. Natürlich gibt es da auch noch signierte Erstausgaben von Werken, die mir persönlich viel bedeuten, aber für die gibt es spezielle Regalmeter, und die sind "Artengeschützt".

:-)

Der Comic KRISTALL UND RAUCH, der vorletztes Jahr für das Museum Schnütgen entstanden ist

http://www.comic-report.de/index.php/news/1401-kristall-und-rauch-interaktiver-comic-im-museum

Musste leider auch weitestgehend aus meinem eigenen Fundus ausgelagert werden. War noch ein halber Meter in meinem Regal.

Jedoch ist er weiterhin auf Nachfrage und umsonst über das Cöln Comic Haus zu bekommen:

http://www.coeln-comic.de/

 


Kommentare (0)